Anlagen- und Maschinenbau

Branchenkompetenz

Der Anlagen- und Maschinenbau zeichnet sich insbesondere durch eine enge Zusammenarbeit zwischen dem jeweiligen Kunden und dem herstellenden Unternehmen aus. Denn die Prüfanlagen oder Prüflinien müssen exakt den jeweiligen Kundenbedürfnissen entsprechen. Deshalb werden die Multifunktions-Prüfblöcke von FOERSTER kundenindividuell konzipiert und entwickelt, um den Kunden die optimale Lösung für ihre Prüfaufgabe zu bieten.

Um dies zu gewährleisten, setzt FOERSTER von Beginn an auf eine umfassende Beratung seiner Kunden. Sobald das Konzept steht, realisiert die FOERSTER-eigene Konstruktionsabteilung den maßgeschneiderten Multifunktions-Prüfblock. Auf Kundenwunsch können sogar Prüf-oder Messgeräte von Fremdherstellern in den Prüfblock integriert werden. Von der ersten Beratung, über die Konstruktion, bis hin zur Inbetriebnahme sowie der regelmäßigen Wartung der Anlage und weit darüber hinaus ist FOERSTER immer als kompetenter Partner an der Seite seiner Kunden.

Die Multifunktions-Prüfblöcke von FOERSTER sind weltweit in zahlreichen Stahl- und Walzwerken zu finden. Angefangen in Asien über Europa bis auf dem gesamten amerikanischen Kontinent wird auf Prüfsysteme von FOERSTER vertraut, um die Materialqualität sichtbar zu machen.

Anwendungsbeispiel

Multiprüfanlagen für die Rohrprüfung

2015 hat FOERSTER den bislang größten, schwersten und  komplexesten Prüfblock in der Unternehmensgeschichte konstruiert und produziert. Die Anlage wurde für die Rohrprüfung in einem Stahlwerk in den USA entwickelt. Der gesamte Prüfblock brachte ganze 32 t auf die Waage. Das entspricht in etwa 5 ausgewachsenen afrikanischen Elefanten. Um diesen verladen zu können, musste eigens in ein neues Kransystem investiert werden.

Die Anlage prüft warmgewalzte nahtlose Rohre mittels zerstörungsfreier Prüfverfahren wie Streufluss, Wirbelstrom und Ultraschall auf unterschiedlichste Fehlerarten. Die hochpräzise zentrische Prüfstrecke besteht aus der kompletten Prüfmechanik, mit Treibern und Tischen sowie der umfangreichen Prüftechnologie. In die Anlage integriert wurde u.a. die Prüfsysteme DEFECTOMAT, ROTOMAT/TRANSOMAT, MAGNATEST und  CIRCOSON WT. Die Instrumentation-Software, entwickelt von FOERSTER, ermöglicht zudem die Softwareeinbindung aller Prüfgeräte in einer Oberfläche. Die erstellten Daten können, aufgrund der Netzwerkanbindung, direkt weitergeleitet werden.

Die Rohre, die für die Energieerzeugung, die Öl- und Gasproduktion sowie die chemische und petrochemische Industrie eingesetzt werden können, müssen einwandfreie Materialeigenschaften vorweisen. Mit Hilfe der kundenindividuellen Lösung von FOERSTER entstand ein Multifunktions-Prüfblock, der sicherstellt, dass die geometrischen Eigenschaften wie Wanddicke sowie der Außendurchmesser der Rohre exakt den Vorgaben entsprechen und etwaige Oberflächenfehler zuverlässig ausfindig gemacht werden.

Für jede Prüfaufgabe die passende Lösung zu finden, ist für unsere Mitarbeiter Herausforderung und Ansporn zugleich. Denn für uns von FOERSTER steht die Zufriedenheit unserer Kunden an erster Stelle.