Aluminiumdraht

Aluminiumdraht

Aluminiumdraht zeichnet sich durch seine geringere Dichte im Vergleich zu anderen Metall-Drähten aus. Dies ermöglicht eine Reduzierung des Spulengewichtes und damit einhergehend eine effizientere Beschleunigung der zu bewegenden Bauteile. Durch den Einsatz von Aluminiumdraht wird  bspw. die Klangqualität von Lautsprechern deutlich verbessert. Weitere Anwendungen finden sich u.a. bei Schwingspulen von Kopfhörern oder Induktionsherdplatten.

Mit FOERSTER Prüfgeräten kann der Aluminiumdraht mittels zerstörungsfreien Wirbelstroms zuverlässig auf Risse und Verunreinigungen untersucht werden:

 

DEFECTOMAT: Die Produktfamilie DEFECTOMAT prüft  Aluminiumdraht auf Punkt- und Querfehler im Material. Mit Hilfe des optionalen Ferromat-Kanals können zusätzlich FE-Verunreinigungen detektiert werden.

DEFECTOMINI und Feindrahtspule: Für besonders feine Drähte hat FOERSTER die Sensoren DEFECTOMINI sowie die Feindrahtspule entwickelt. Damit können selbst Drähte mit einem Durchmesser von 0,1 mm geprüft werden.

CIRCOGRAPH: Mit Hilfe der CIRCOGRAPH-Prüfsysteme können durch schraubenförmiges berührungsloses Abtasten der Oberfläche mittels Wirbelstrom zuverlässig Längsfehler in und auf dem Material erkannt werden.