Dickblech

Dickbleche

Als Dickblech bezeichnet werden Flacherzeugnisse mit einer Dicke > 150 mm. Sie finden u.a. Verwendung in der Herstellung von Kraftwerks-Druckbehältern sowie Kessel und Pfannen für die Stahlherstellung.

 

Mit dem Prüfsystem DEFECTOPLATE wird Dickblech mit Hilfe der Ultraschalltechnologie präzise auf laminare Ungänzen im Material geprüft. Die Prüfelektronik detektiert die Ungänzen und verarbeitet die Rohdaten. Die Auswertesoftware bereitet die Daten weiter auf,  stellt diese graphisch als C-Scan dar und bewertet diese nach wählbarem Standard.

DEFECTOMAT: Die Produktfamilie DEFECTOMAT prüft Halbzeug auf Punkt- und Querfehler im Material. Für die Prüfung von Flachmaterial stehen spezielle Taster zu Verfügung.

Zur Messung der Permeabilität sowie der Magnetischen Flussdichte sind bei FOERSTER überdies die Messgeräte MAGNETOMAT und MAGNETOSCOP erhältlich.