Mar
2017

Rückblick auf die IDEX 2017

Vom 19.-23. Februar 2017 fand in Abu Dhabi die „International Defence Exhibition and Conference“ (IDEX) statt. Die IDEX ist die wichtigste Messe der Verteidigungsindustrie im arabischen Raum und gehört zu den größten weltweiten Veranstaltungen in diesem Bereich mit ca. 1200 Ausstellern aus 56 Nationen, die auf 133.000 m² ihre Produkte präsentierten. Auch in diesem Jahr wurden wieder mehr als 100.000 Besucher während der Veranstaltung registriert, die sich zu den neuesten Themen und Produkten in der Branche informierten.

FOERSTER präsentierte in diesem Jahr erneut seine umfassende Produktpalette im Bereich der Metalldetektion und der Altlastbeseitigung und demonstrierte damit einmal mehr seine umfassende Kompetenz. Der neue FOERSTER Imagefilm gestattete den Besuchern zudem erstmals einen spannenden Einblick in die weiteren Geschäftsbereiche von FOERSTER. Auf besonderes Interesse, vor allem bei Besuchern aus Indien und der Türkei, stieß das Metalldetektionsgerät MINEX 4.600. Das MINEX 4.600 wurde entwickelt, um sehr kleine metallene sowie oberflächennahe Objekte, vor allem sogenannte Minimummetall- oder ‚Plastik‘-Minen, zu finden. Es bietet eine maximale Empfindlichkeit und beste Ortung von Objekten. Dabei zeichnet es sich durch Robustheit und Verlässlichkeit selbst unter schwierigen Umweltbedingungen aus.

Aber auch der MULTICAT 4.850, ein robuster, amagnetischer Anhänger zur schnellen und präzisen Großflächensondierung, erregte das Interesse, vornehmlich der Besucher aus den Arabischen Emiraten. Aufgrund des dortigen günstigen Geländes ist mit der Grundausstattung eine Flächenabdeckung bis zu 2 Hektar pro Stunde möglich. Damit eignet sich der FOERSTER MULTICAT ideal zur Sondierung von Ölfeldern, um Altlasten auszuschließen bzw. sicher zu detektieren.

FOERSTER zeigte sich somit sehr zufrieden mit der IDEX 2017. Viele interessante Gespräche konnten am Stand geführt und erste Projekte angebahnt werden.