Kontaktinformation

Wirbelstromprüfung für sichere Komponenten

Sichere Komponenten für die Automobilindustrie zu schaffen ist unser Anspruch. Deshalb werden für die Rissprüfung an Komponenten feststehende und rotierende Differenz-Wirbelstromsonden eingesetzt, die eine hohe Prüfempfindlichkeit besitzen. Eine umfassende Auswahl an unterschiedlichen Standardsensoren steht für die diversen Prüfaufgaben zur Verfügung. Sollte für eine Prüfaufgabe eine Sonderlösung erforderlich sein, konzipiert und fertigt FOERSTER individuelle, an Ihre Anforderungen angepasste Spezialsensoren.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Einzeltastsonden für den festen Einbau in die Prüfstation 
  • Abtasten einer Prüfspur, die entweder durch Bewegen des Prüfteils oder durch Bewegen der Tastsonde erzeugt wird 
  • Unterschiedliche Bauformen: rund, flach, abgewinkelt
  • Individuell angepasste Spezialsonden
  • Diverse Rotierköpfe mit angepassten Rotiersonden

Technische Daten

TASTSONDEN  
Abstandskompensation: vorhanden
Spurbreiten: 1,2 mm bis 5 mm
Frequenzbereich: bis 1 MHz bzw.10 MHz
Prüfempfindlichkeit: Hoch
Elektrische und mechanische Stabilität: Groß
ROTIERKOPF  
Sondendrehzahl:  nmax=15.000 min-1
Frequenzbereich:  100 kHz -1 MHz