Kontaktinformation

Auch in der Hitze beständig

Die Wirbelstrom-Methode ist auch unter extremen Bedingungen ohne Kompromisse einsetzbar: Materialgeschwindigkeiten bis 150 m/s und Drahttemperatur bis 1200 °C sind für die DEFECTOTHERM Sensoren kein Hindernis. Mit den speziellen Thermspulen und Sensorensysteme können die Drähte, Rohre und Stangen direkt in der Walzlinie geprüft werden.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Sensorsystem für die Heißdrahtprüfung bis +1200 °C
  • Wassergekühlte Durchlauf-Thermspulen
  • Online-Prüfung direkt in der Walzlinie
  • Ausgelegt für höchste Produktionsgeschwindigkeiten 
  • Schneller Dimensionswechsel in der Linie
  • Volle Funktionalität ohne Schiebetisch
  • Bedienseite vor Ort ohne Spezialwerkzeuge anpassbar

Technische Daten

Materialdurchmesser: von ca. 5 mm - 60 mm
Prüfobjekttemperatur:  bis +1200 °C
Prüfbares Material: Ferromagnetisches, Nicht-Ferromagnetisches und Austenitisches Material
Prüfgeschwindigkeit: bis 150 m/s