Kontaktinformation

Hochpräzise Wanddickenmessung ferromagnetischer Stahlrohre

Die Elektronik hinter dem CIRCOSON WT sorgt für eine hochpräzise Auswertung der Ultraschallprüfung von ferromagnetischen Stahlrohren. Optional ausgestattet mit einer Dopplungsprüfung können Fehler innerhalb der Rohrwand sicher detektiert werden. Zusätzlich besitzt die Analysesoftware im bekannten FOERSTER Design zahlreiche Funktionen und Algorithmen zur Entstörung und Optimierung Ihrer Messdaten.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Hochpräzise Messung der Wanddicke und der Exzentrizität bei vollständiger Abdeckung der Rohroberfläche
  • Optionale Dopplungsprüfung
  • Basiert auf elektromagnetischer Ankopplung (EMAT) und arbeitet daher ohne Koppelmedium
  • Einheitliche Hard- und Software bei allen FOERSTER-Prüfgeräten der DS-Familie vereinfacht die Handhabung
  • Netzwerkeinbindung in bestehende Produktions- und Qualitätssysteme
  • Relationale Datenbank für hohe Datensicherheit und offener Schnittstelle zu anderen Applikationen

Technische Daten

Sensorsystem: Rotierendes Sensorsystem mit zwei gegenüberliegenden Prüfköpfen
Kanäle: 8 bzw. 16
Ultraschallfrequenz: ca. 5 MHz
Impulsfolgefrequenz: max. 4 kHz pro Kanal
Referenzfehler für die Wanddickenmessung: 25 mm x 25 mm (1“ x 1“), andere Fehler nach Absprache
Messbarer Wanddickenbereich: 5 – 25 mm, andere Bereiche nach Absprache
Messgenauigkeit der Wanddicke: +/- 50 µm