fg

Kontaktinformation

Precise detection of geomagnetic anomalies
Precise detection of geomagnetic anomalies

Erfassung geomagnetischer Anomalien in Präzision

Mit dem neuen FEREX 4.034 ist die Erfassung geomagnetischer Anomalien so einfach und präzise wie noch nie. Das deutlich verbesserte Signal-Rausch Verhältnis, umfangreiche Applikationssoftware und das reduzierte Gewicht erleichtern die Detektion. Bis zu 4 Sonden können an einem Sondenhalter eingesetzt werden. Mittels GPS-Unterstützung lassen sich ganz einfach die Erkundungsfläche sowie die Fahrspuren definieren. Das enthaltene Navigationssystem bietet bereits während der Datenerfassung wertvolle Informationen u.a. zur aktuellen Position, Abweichung von der Idealspur sowie zur Messdatenqualität. Eine erste Darstellung der Ergebnisse erfolgt direkt auf dem Farbbildschirm.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Fluxgate-Differenz-Magnetometer mit Datenaufzeichnung
  • 4 Kanäle mit hoher Aufzeichnungsrate
  • Serielle Schnittstelle zum Anschluss alternativer Sensoren
  • GPS-Schnittstelle
  • Geringes Gewicht durch leichte und kompakte Bauweise
  • Geringer Stromverbrauch
  • Robust, feldtauglich und wartungsarm
  • Umfangreiches Systemzubehör wie Mehrfachsondenhalter, Radsatz oder Weggeber
  • Datenanalyse-Software DATA2LINE


Technische Daten

Abmessungen: L 1250 mm
Gewicht:4,1 kg inkl. Batterien
Batterielaufzeit:> 10 h (1 Sonde)
Sondenstab MG-10-550:Bandbreite 230 Hz, Rauschen < 1 nT pp
Qualifizierungen:MIL-STD 810G