fg

Kontaktinformation

Non-destructive eddy current testing of long products with DEFECTOMAT

Sensorsystem zur Prüfung von ferromagnetischem Halbzeug

Für die zerstörungsfreie Fehlerprüfung von ferromagnetischem und austenitischem Halbzeug, bei dem eine Magnetisierung notwendig ist, wurde das Sensorsystem M entwickelt. Das hauptsächliche Anwendungsgebiet ist die kontinuierliche Durchlaufprüfung von Rohren, Stangen und Drähten mit rundem oder profiliertem Querschnitt in Verbindung mit einer DEFECTOMAT® Prüf- und Auswerteelektronik. Die Sensorsysteme M decken den Material-Durchmesserbereich von etwa 1 mm bis 240 mm ab.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Zusätzliches Prüfen von austenitischen und nicht-ferromagnetischen-Metallen möglich
  • Prüfmaterialdurchmesser von 1 - 240 mm
  • Feine Abstufungen von Prüfspulen und Schutzdüsen erhältlich für optimale Prüfergebnisse
  • Für den Prüfeinsatz mit Durchlaufspulen und DEFECTOARRAY Sensoren
  • Eiseneinschlussdetektion in Verbindung mit FERROMAT-Kanal bei DEFECTOMAT DA, DEFECTOMAT DI/CI

Technische Daten

Prüfmaterialdurchmesser: 1 mm - 240 mm
Fehlerarten nach Fehlerauffindbarkeit DIN EN ISO 15549: Querfehler und Punktfehler
Passend für FOERSTER Auswertegeräte: DEFECTOMAT® DA, DEFECTOMAT CI / DI, DEFECTOMAT ECM
Passend für FOERSTER Spulen: Durchlaufspulen, Segmentspulen und DEFECTOARRAY