fg

Kontaktinformation

Non-destructive eddy current testing of long products with DEFECTOMAT

Preisgünstiges Sensorsystem zur Prüfung von leicht ferromagnetischem Material

Das Sensorsystem P wurde entwickelt zur Wirbelstromprüfung von leicht ferromagnetischem Material, wie Stangen und Rohren, die durch Permanentmagnetisierung ausreichend homogenisiert werden. Damit können austenitische und nicht-ferromagnetische Metalle sowie leicht ferromagnetische Metalle in einer Stück- oder Endlosprüfung auf Oberflächenfehler überprüft werden. In Verbindung mit einem FERROMAT-Kanal ist zudem eine Eiseneinschlussdetektion bei nicht-ferromagnetischem Material möglich.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Prüfen von austenitischen und nicht-ferromagnetischen Metallen sowie leicht ferromagnetischen Metallen bei ausreichender Magnetisierung
  • Prüfmaterialdurchmesser von 1 - 40 mm
  • Feine Abstufungen von Prüfspulen und Schutzdüsen erhältlich für optimale Prüfergebnisse
  • Für den Prüfeinsatz mit Durchlaufspulen, Segmentspulen und DEFECTOARRAY Sensoren
  • Passend für FOERSTER Spulen: Durchlaufspulen und DEFECTOARRAY

Technische Daten

Fehlerarten nach Fehlerauffindbarkeit DIN EN ISO 15549: Querfehler und Punktfehler
Prüfmaterialdurchmesser: 1 mm - 40 mm
Eiseneinschlussdetektion: in Verbindung mit FERROMAT-Kanal bei DEFECTOMAT DA, DEFECTOMAT DI/CI