fg

Kontaktinformation

Precision sawing of artificial test errors for calibration

Praktische Lösung zur Einbringung von Außenfehlern

Zur Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards spezifizieren Internationale Normen, wie EN 10246, künstliche Testfehler. Um einheitliche und reproduzierbare Fehlertiefen bei künstlichen Längs- und Querfehlern einzubringen bietet FOERSTER eine präzise Testfehlersäge. Die feine Abstufung der Twist-Spannsätze ermöglicht die optimale Fixierung des Testmaterials und die Einstellung des Null-Punkts (Sägeblatt berührt das Testmaterial). Dadurch kann eine hohe Schnittgenauigkeit von 10 µm gewährleistet werden.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Einbringen von Außenfehlern auf metallische Drähte, Rohre und Stangen mit Durchmesser von 1 - 20 mm
  • In nur einer einzigen Aufspannung erfolgt die Positionierung zum Sägen von Längs- und Querfehlern
  • Innovatives Twist-Spannsatz-Konzept
  • Tiefenschnittgenauigkeit von 10 µm

Technische Daten

Prüfmaterial: Metallische Drähte, Rohre und Stangen
Durchmesserbereich: 1 – 20 mm
Motordrehzah: 200 U/min bei Schalterstellung HSS, 600 U/min bei Schalterstellung HM
Sägeblattstärken (Nutbreite): 0,08 – 0,1 – 0,2 – 0,3 mm
Maximale Nutlänge: 25 mm
Längenschnittgenauigkeit: 100 μm
Tiefenschnittgenauigkeit: 10 μm
Sägeblattmaterial: HSS – HM